Die Friedensreiter

Schließen

Der Westfälische Frieden von 1648 kann ohne Zweifel als eines der freudigsten Ereignisse der europäischen Geschichte bezeichnet werden. Nach dem fünf Jahre um Frieden verhandelt wurde, war einer der längsten und schrecklichsten Kriege beendet, ein Erfolg von herausragender Bedeutung für Europa. Ausgehandelt wurde dieser Friede von zwei Delegationen, von denen eine in Münster und die andere in Osnabrück logierte. Die Verhandlungsangebote wurden von Friedensreitern zwischen den beiden Städten hin- und hergetragen. Am 15. Mai und 24. Oktober 1648 wurden die Verträge unterzeichnet. Auf Flugblättern verkündeten „freud- und friedenbringende Postreiter” aller Welt die gute Nachricht. Als die Friedensreiter 1648 von Osnabrück und Münster aus in die Hauptstädte ganz Europas ritten und die Nachricht vom Westfälischen Frieden verkündeten, brachten sie nicht nur eine politische Nachricht, die die Menschen zum Jubeln und Feiern veranlasste, sie wurden auch zu Botschaftern westfälischer Lebensart und Spezialitäten.